Loading..
Feedback Forums
For general feedback about the game.
Steam Support
Visit the support site for any issues you may be having with your account.
Contact the Team
To contact us directly about specific matters.





TNC und der Chongqing-Major

Uns ist das aktuelle Geschehen rund um TNC und den Chongqing-Major nicht entgangen. Zuerst eine Klarstellung: Kuku wurde nicht von der chinesischen Regierung gesperrt. Obwohl es einige Sorgen im Zusammenhang mit seiner Teilnahme und den daraus möglicherweise entstehenden Problemen gibt, glauben wir nicht, dass seine Anwesenheit ein ernstzunehmendes Sicherheitsrisiko darstellt.

Unsere Sicht der Dinge ist, dass die Teams dafür verantwortlich sind, solche Probleme professionell zu lösen. Wenn sie das nicht tun, schreiten wir ein. Es ist eine Sache, einen Fehler zu machen und sich dafür zu entschuldigen, aber eine ganz andere, wenn das Team über diese Tatsache lügt und versucht, einzelne Spieler zu decken. TNC hat in dieser Angelegenheit mehrfach falsch gehandelt und so die Stimmung unnötig weiter angeheizt.

TNC hat Valve letzten Dienstag mit der Frage kontaktiert, ob sie bei einem Austausch von Kuku eine Punktestrafe erhalten würden. Wir antworteten, dass sie das nicht würden. Wir nahmen an, dass sie planen, Kuku mit einem anderen Spieler zu ersetzen. Allerdings sieht es aktuell nicht so aus, als ob TNC die erforderliche Verantwortung für ihre Taten übernehmen würden und sogar aktiv versucht haben, den Spieler zu decken. Deshalb schreiten wir jetzt ein und schließen Kuku von der Teilnahme an diesem Event aus. Und um es deutlich zu machen: TNC ist in diesem Fall nicht das Opfer. Es ist nicht in Ordnung, so eine Sache unter den Teppich kehren zu wollen, jede Form der Verantwortung von sich zu weisen und die Schuld auf die Community abzuwälzen. Wir gehen davon aus, dass sie dem widersprechen.

Spieler und Teams werden auch in Zukunft Fehler machen und sollten dafür die Verantwortung übernehmen. Es sollte immer die Möglichkeit geben, aus seinen Fehlern zu lernen, aber die Verantwortung zu übernehmen heißt nicht, dass Verfehlungen folgenlos bleiben. Die Situation zu vertuschen ist kein akzeptabler Umgang mit dem Problem und ist Ausdruck falscher Prioritätensetzung seitens TNC, was nicht folgenlos bleiben darf. Neben der Auflage Kuku zu ersetzen, entziehen wir TNC deshalb 20 % ihrer derzeitigen Wettkampfpunkte. Die Spielersperre wirkt sich nicht auf zukünftige Turniere aus.


Regionale Qualifikationsrunden

Wir disqualifizieren Pain X von der regionalen Qualifikationsrunde in Südamerika und geben ihren Platz an die Zweitplatzierten: Thunder Predator.

Vor drei Monaten kontaktierte uns Pain X bezüglich der Südamerikaqualifikation. Sie wollten wissen, ob es möglich sei, nur für die Teilnahme an der Qualifikation in die Region zu reisen, statt dauerhaft dort zu bleiben. Wir erklärten ihnen daraufhin, dass dies nicht möglich sei. Wir gaben unsere Begründungen an und erklärten den Zweck der regionalen Qualifikationsrunden und warum weder wir noch die Fans sie als südamerikanisches Team erachten würden.

Es werden für jede Region Plätze reserviert, weil wir in den einzelnen Regionen das Wachstum professioneller Strukturen fördern und regionale Repräsentanten für Fans auf der ganzen Welt schaffen möchten. Wir halten es für wichtig, dass Fans das Wachstum ihrer Region erleben und dabei zusehen können, wie ihren Teams bei globalen Events antreten. Ein Team, das nur zur Teilnahme an der Qualifikation in eine Region reist, ist ganz offensichtlich kein Gewinn für die lokale Community und schadet dem Wachstum insgesamt. Ein Team, das in der Region lebt, trainiert mit anderen Teams, baut die Region auf und gewinnt dort eine wachsende Fangemeinde für sich. Genau das haben wir Pain X vor drei Monaten erklärt und daher entfernen wir sie nun, nach Prüfung, aus der südamerikanischen Qualifikationsrunde.

Teams, welche diese Regeln zu umgehen versuchen, um einen Vorteil gegenüber Mitstreitern zu erlangen, laufen Gefahr, sofort disqualifiziert zu werden. Wir behalten uns vor, selbst zu entscheiden, was mit unseren regionalen Zielen vereinbar ist und was nicht. Ein Team, das dauerhaft in eine neue Region ziehen möchten, kann jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen und uns mitteilen, was es künftig zu einem Team für diese Region macht.


Gameplay-Update 7.20

Das Gameplay-Update 7.20 wurde veröffentlicht und bringt eine Vielzahl Anpassungen am Gameplay, dutzende geänderte Fähigkeiten und vieles mehr mit sich.

Alle Änderungen finden sich auf der Update-Seite.


Der Major und professionelle Dota-Spieler

Bald beginnt eine neue Reise hin zu The International. Das vergangene Turnier fand mit einer historischen Fünferserie zwischen LGD und OG seinen Abschluss, die Spielern und Fans gleichermaßen einiges abverlangte. Mit der jetzt bevorstehenden K.-o.-Runde des ersten Majors richten die Teams ihre Blicke auf das Ziel, nächstes Jahr erneut bei The International antreten zu können.

Das Ziel von The International war schon immer, Fans unterschiedlichster Kulturen und aus allen Ecken der Welt zusammenzubringen, um unsere gemeinsame Leidenschaft zu feiern. Professionelle Spieler messen sich das ganze Jahr miteinander, für eine Chance, sich auf der großen Bühne beweisen zu dürfen. Sie haben großen Wetteifer, starke Emotionen und den Willen, ihre Leistung abzuliefern. Deshalb lieben wir es auch, ihnen dabei zuzusehen. Unser Ansatz war schon immer, den Spielern keine Einschränken aufzuerlegen und sie einfach sie selbst sein zu lassen. Und so war es auch für die längste Zeit. Allerdings erwarten wir, dass sich professionelle Athleten bewusst sind, dass sie immer und überall auch die Dota-Community insgesamt repräsentieren. Worte können verletzten. Manche mögen dem nicht zustimmen oder nicht verstehen, warum bestimmte Worte verletzend sind, aber das macht es für die Betroffenen nicht weniger wahr. Die von mehreren Spielern im Laufe der letzten Woche benutzten Begriffe waren für viele unserer Fans sehr verletzend und stellen kein Verhalten dar, welches wir billigen.

Während der vergangenen Tage haben wir mit mehreren Spielern und Anführern der Community über dieses Thema geredet. Alle Interaktionen der letzten Jahre zeigen uns, dass Profispieler tief im Innersten immensen Respekt voreinander haben. Wir möchten allerdings klarstellen, dass Valve rassistische Kommentare jeglicher Art in der Profiszene nicht tolerieren wird. Wir sind der Überzeugung, dass es der gesamten Dota-Community schadet, wenn auch nur ein einziger Profispieler diskriminierende Sprache benutzt. Es hetzt Fans gegeneinander auf, erniedrigt ganze Gruppen, macht sie schlecht und gibt ihnen das Gefühl, nicht wichtig zu sein. Von nun an erwarten wir von allen Teams, die in unseren Turnieren antreten, ihre Spieler zur Verantwortung zu ziehen und bereit zu harten Strafen zu sein, wenn sich diese ungebührlich gegenüber Dota oder der Community verhalten.

Wir hoffen, dass Spieler und die weltweite Community gleichermaßen aus diesen Vorfällen lernen und in Zukunft respektvoller miteinander umgehen. Wir glauben, am Ende wollen alle Fans dieser Erde das gleiche: Dass unsere Lieblingsspieler bzw. -teams gut abschneiden und ihr Können in Dota zeigen. Da die Gruppenphase nun vorüber ist und die K.-o.-Runde bevorsteht, wünschen wir allen teilnehmenden Teams viel Glück. Lasst uns zusammen etwas Dota genießen.


Der Kuala-Lumpur-Major

Eine neue Dota-Wettkampfsaison hat begonnen und mit dem Abschluss des ersten Minor-Turniers wurden auch die ersten Wettkampfpunkte vergeben. Team Tigers war in Stockholm siegreich und verdiente sich so einen Startplatz im anstehenden Major, welcher in Kuala Lumpur stattfinden wird.

Sie komplettieren damit ein internationales Teilnehmerfeld, das sich aus qualifizierten Teams sechs verschiedener Regionen zusammensetzt, und wenn der Kuala-Lumpur-Major am Freitag den 9. November um 3:00 Uhr MEZ endlich begonnen hat, werden sie natürlich alle versuchen, den bestmöglichen Start ins neue Jahr erringen. Bei 1.000.000 US-Dollar Preisgeld und 15.000 zu vergebenden Wettkampfpunkten, gilt es sowohl Fans als auch Rivalen zu zeigen, was diese jeweils auf dem Weg zur nächsten Meisterschaft in Shanghai zu erwarten haben.

Fans weltweit können die Action in Kuala Lumpur vom 9.–18. November täglich über den Dota-2-Client, SteamTV oder PGLs Twitch-Stream verfolgen, während alle Fans in Malaysia und Umgebung herzlich eingeladen sind, ab Freitag den 16. November live in der Axiata Arena dabei zu sein.

Nachdem die nächsten Major-Champions gekrönt wurden, werden wir am da­r­auf­fol­genden Tag, dem 19. November, das Gameplay-Update 7.20 veröffentlichen.


Schatzupdate

Das heutige Update enthält den Schatz der Karminkaskade, mit neuen Gegenstandsets für Ancient Apparition, Ember Spirit, Oracle, Batrider, Visage, Skywrath Mage und Razor. Mit jedem geöffneten Schatz erhöht sich außerdem Ihre Chance, ein seltenes Set für Earthshaker, ein sehr seltenes Set für Dark Willow oder ein extrem seltenes Set für Nature’s Prophet zu erhalten.

Außerdem haben wir für diesen sowie künftige Schätze die Art und Weise überarbeitet, wie die Chance auf einen Bonusgegenstand berechnet wird. Sie können jetzt auf das Pfeilsymbol neben den seltenen, sehr seltenen oder extrem seltenen Funden klicken, um Ihre genaue Chance zu sehen, diesen Gegenstand zu erhalten. Diese basiert auf den bisher von Ihnen geöffneten Schätzen.

Für Dota-Plus-Mitglieder gibt es eine neue Funktion, mit der nicht gewollte Belohnungen aus diesem Schatz in Schatzfragmente recycelt werden können. Sobald Sie 6 Fragmente desgleichen Schatzes gesammelt haben, werden diese automatisch in einen zusätzlichen Schatz sowie 2000 Dota-Plus-Fragmente umgewandelt.

Das Update fügt außerdem eine Möglichkeit hinzu, Helden nach jeder Partie mit einem neuen, zufälligen Gegenstandset auszurüsten. Aktivieren Sie dazu das Zufallssymbol neben dem Ausrüstungsbildschirm für vollständige Sets und legen Sie fest, zwischen welchen Sets gewechselt werden soll.