Loading..
Feedback Forums
For general feedback about the game.
Steam Support
Visit the support site for any issues you may be having with your account.
Contact the Team
To contact us directly about specific matters.





Diese Zeit des Jahres

Er ist zurück!

Splitter des Wütenden Mondes werfen wieder ihr schummriges Licht über das Land. Eine schlafende Bestie regt sich in ihrer Höhle, da ein gewaltiger Heißhunger die arkanen Fesseln ihrer Gefangenschaft überwältigt. Einst feierten wir seinen Geschmack für Süßes und das in seinem Namen vergossene Blut der Radiant und Dire. Aber das war vor langer Zeit. Aber doch regt er sich. Ist das möglich? Ja! Roshans Jahreszeit beginnt! Und mit ihm kommen ein brandneuer Halloween-Spielmodus, Belohnungen über Belohnungen, Kessel voller Süßigkeiten und ein überquellender neuer Schatz für alle. Gebt acht, es ist Diretide.

Eine neue Version des Diretide-Spielmodus; sammeln und stehlen Sie die Süßigkeiten ihrer Gegner, während Sie Roshan in Schach halten. Das schnelle Gerangel im Best-of-5-System ist bis zum 22. Dezember für alle Spieler verfügbar. Während des Events sammeln Sie in Diretide- und Dota-Partien Diretide-Punkte. Pro 100 Diretide-Punkte erhalten Sie eine von 75 einzigartigen Belohnungen, darunter exklusive Sets, Kuriere, Wards, eine Diretide-Truhe, ein Kürbiskopf für alle Helden, geisterhafte Kostüme für ihren Helden und Kurier, ein globaler Gegenstand für einen alternativen Grafikstil im Spiel, Chatradnachrichten, Graffiti, Marken für doppeltes MMW-Risiko und vieles mehr!

Diretide ist nicht der einzige alte Bekannte dieses Jahr: Die Heilige Truhe des Diretide – mit mehr als 60 Gegenständen in 5 Stufen, darunter auch Immortals und Embleme – führt das Prinzip Truhe + Schlüssel wieder ein. Ähnlich wie Dota-Truhen aus 2013 und CS:GO kann die Truhe des Diretide als Belohnung für das Spielen gefunden und nur mit einem im Shop gekauften Schlüssel geöffnet werden. Sowohl die Kiste als auch ihr Inhalt ist sofort marktfähig und kann direkt aus dem Spiel heraus auf dem Marktplatz ge- und verkauft werden. Zusätzlich führen wir ein Umtauschsystem ein, mit dem 10 Gegenstände einer Stufe gegen einen zufälligen Gegenstand der nächsthöheren Stufe eingetauscht werden können. Sie haben keine 10 Gegenstände derselben Stufe? Wir helfen Ihnen dabei, die freien Plätze automatisch mit den günstigsten Gegenständen des Marktplatzes zu füllen, damit Sie Schnäppchen in wertvolle Belohnungen umwandeln können. Wie auch bei CS:GO-Kisten nehmen die Chancen auf Stufe 1 bis 4 jeweils um den Faktor 1:5 ab. Die Chance auf die kosmisch seltenen Embleme beträgt 1:100.000, genau wie bei den bisherigen Emblemen.

Weitere Details finden sich auf der Diretide-Website.


Neuigkeiten zu Dota Plus und Gilden

Die Herbstsaison ist da und wir freuen uns, ein Update von Dota Plus und der Gildenfunktion zu präsentieren. Die Saison beginnt heute und wird bis Anfang Dezember 2020 laufen.

Herbstlicher Schatz 2020

Dota-Plus-Mitglieder können nun einen neuen Schatz mit Splittern kaufen. Der Schatz enthält 12 Sets aus der Community für Nyx Assassin, Leshrac, Medusa, Vengeful Spirit, Weaver, Clockwerk, Faceless Void, Doom, Sven, Axe, Crystal Maiden und Tusk. Mit ihm werden außerdem Ätherische und Prismatische Edelsteine wiedereingeführt – der sehr seltene Kurier „Flammendes Küken“ kommt mit jeweils einem zufälligen ausgerüstet.

Unser derzeitiger Plan ist, alle drei Monate einen neuen saisonalen Schatz zum Kauf mit Splittern hinzuzufügen. Der nächste Schatz wird demnach am 1. Dezember veröffentlicht, der nächste drei Monate später und so weiter. Saisonale Quests und saisonale Terrains werden dem gleichen Rhythmus folgen.

Updates für Dota Plus

Zusätzlich zu den klassischen Methoden, Splitter zu verdienen, warten für Dota-Plus-Mitglieder im Herbst 2020 jetzt 57.850 weitere als Belohnung für saisonale Quests. Die Bonussplitter sind eine optimale Grundlage, um den saisonalen Schatz voll auszukosten.

Dota-Plus-Mitglieder können jetzt ihr Heldengitter vom neuen Rollenassistenten anordnen lassen. Wenn die Dota-Community neue kreative Wege findet, bestimmte Helden zu spielen, wird der Rollenassistent in der Rollenrangliste darüber Buch führen und Helden in ihrer jeweils meistgespielten Rolle anzeigen. Die Statistik aktualisiert sich automatisch und zeigt jeweils den aktuellen Trend, filterbar nach MMW-Rang.

Diverse Funktionen des Schlachtenpasses wurden ebenfalls in Dota Plus übernommen:

  • Die Chatradsoundeffekte (z. B. Muh oder Tusch) können jetzt mit Splittern gekauft werden.
  • Die ALT-Timer für das Ziehen neutraler Einheiten werden Dota-Plus-Mitgliedern weiter angezeigt.
  • Die Zusammenfassungen über Heilung und Gold nach dem Spiel wurden in den existierenden Dota-Plus-Reiter mit Schadenswerten übernommen.
  • Die Kür des besten Spielers ist jetzt eine allgemeine Funktion, aber Dota-Plus-Mitglieder können über eine saisonale Quest Bonussplitter verdienen.

Wir haben außerdem die maximale Zahl zu meidender Spieler von 16 auf 25 erhöht.

Splitter für alle

Wir wollen, dass alle Spieler sich am Verdienen und Ausgeben von Splittern erfreuen können, also haben wir diese ehemalige Dota-Plus-Währung für alle geöffnet.

Dota Plus ist immer noch der effektivste Weg, Splitter zu verdienen, aber ein Teil der Funktionen steht jetzt allen Spielern zur Verfügung:

  • Alle Spieler können jetzt auch ohne ein Dota-Plus-Abo die Heldenlevel 1–5 erreichen. Nur Abonnenten können in die Silberstufe und darüber aufsteigen.
  • Alle Spieler können im Spiel jetzt Splitter spenden.
  • Alle Spieler können jetzt den wöchentlichen Splitterbonus nach 3 gewonnenen Partien verdienen. Ohne Abo beträgt dieser 500 Splitter pro Woche, als Dota-Plus-Mitglied sind es 1000.
  • Der Belohnungsshop von Dota Plus wurde in „Splittershop“ umbenannt und die Premiumsets, klassischen Sets sowie Werkzeuge können jetzt von allen Spielern gekauft werden. Der saisonale Schatz, die Chatradsoundeffekte und Heldenrelikte sind weiterhin Dota-Plus-exklusiv.

Updates für Gilden

Während des Schlachtenpasses haben wir Gilden wiedereingeführt und waren froh zu sehen, wie viele Spieler sich Gilden angeschlossen und ihr Feedback mit uns geteilt haben. Wir werden die bestehenden Gilden beibehalten, allerdings ergaben viele der Belohnungen nur im Kontext des Schlachtenpasses Sinn. Damit Ihnen das Spielen in der Gilde auch weiterhin Spaß macht, haben wir ein paar Änderungen vorgenommen.

Gilden haben keinen Level mehr. Stattdessen gibt es nun eine wöchentliche Rangliste der in der jeweiligen Region erspielten Gildenpunkte. Gildenmitglieder erfahren einmal pro Woche den neuen Rang ihrer Gilde und erhalten Splitter zur Belohnung. Dota-Plus-Mitglieder verdienen doppelte Splitter. Die Position einer Gilde auf der wöchentlichen Rangliste bestimmt auch ihren Zugriff auf besondere Vorteile, die sich im Verlauf der Zeit ändern können. Aktuelle Vorteile:

Position in Rangliste Vorteile
0–24 % Bronzestufe
25–49 % Silberstufe
250 Splitter pro Woche (500 mit Dota Plus)
3 Gildenemoticons
50–74 % Goldstufe
500 Splitter pro Woche (1000 mit Dota Plus)
3 Gildengraffiti
Emoticons der Silberstufe
75 % oder höher Platinstufe
750 Splitter pro Woche (1500 mit Dota Plus)
3 Kommentatorenchatradsounds
Emoticons der Silberstufe und Graffiti der Goldstufe

Am Ende der Woche verfällt ein Anteil der Gildenpunkte. So haben neue Gilden die Chance, zu bestehenden Gilden aufzuholen – keine leichte Aufgabe und mit harter Arbeit verbunden, aber möglich! Wir möchten mit dieser Funktion aktive und engagierte Gilden belohnen, die Woche für Woche zusammenarbeiten, um Punkte zu sammeln. In diesem Sinne werden wir den wöchentlichen Verfall weiter anpassen, um dieses Ziel zu erreichen.

Gilden erhalten für Aufträge nun sowohl Gildenpunkte als auch Splitter. Alle Spieler können pro Tag einen Auftrag annehmen, Dota-Plus-Mitglieder sogar zwei. Gildenherausforderungen müssen nach wie vor von mindestens drei Mitgliedern einer Gilde gemeistert werden. Zur Belohnung erhalten sie Gildenpunkte für ihre Position auf der Rangliste. Jede Partie generiert Gildenpunkte, Gruppen aus Gildenmitgliedern verdienen Bonuspunkte.

Alle Spieler können sich einer Gilde anschließen, doch nur Dota-Plus-Mitglieder können eine Gilde gründen.

Ranglistensaison

In der Vergangenheit sind uns einige negative Aspekte aufgefallen, wenn wir alle Spieler dazu zwingen, ihre MMW zur selben Zeit neu zu kalibrieren. Auch aus diesem Grund haben wir gezögert, den Wert weiterhin alle sechs Monate zurückzusetzen. Aber nachdem wir unsere Zurückhaltung vor kurzem kundtaten, erhielten wie eine Menge Feedback von Spielern, die diese Funktion für sehr wertvoll halten, und allerlei Vorschläge, wie wir damit umgehen sollen.

In dieser nächsten Saison möchten wir einen neuen Ansatz testen. Ab sofort haben Spieler die Wahl, ob sie ihren MMW zurücksetzen oder nicht. Für alle, die sich dafür entscheiden, wird dies zu unterschiedlichen Zeiten vorgenommen, um allzu viel Instabilität zur selben Zeit zu vermeiden (eine Neukalibrierung erzeugt ebenfalls eine Menge Instabilität). Wir hoffen so die meisten Nachteile des Zurücksetzens ausbügeln und Spielern, die sich dafür entscheiden, möglichst stabile Bedingungen liefern zu können.

Unter Einstellungen > Account gibt es jetzt den neuen Abschnitt „MMW neu kalibieren“. Damit nicht alle gleichzeitig neu kalibrieren, werden die Startzeiten gleichmäßig zwischen dem 22. Oktober und dem 22. November 2020 verteilt. Ab dann kann die Kalibrierung bis zum Ende der Saison jederzeit aktiviert werden. Sie haben die Wahl, den Knopf, sobald verfügbar oder auch nie zu drücken, oder Sie wärmen erst wieder Ihr Ranglistenkönnen auf, bevor Sie ihn aktivieren.

Kommunikation

Die Community möchte gerne, dass wir ein wenig mehr über die Dinge reden, an denen wir gerade arbeiten. Aus diversen Gründen halten wir uns mit so was in der Regel zurück, bis etwas bereit zur Veröffentlichung ist. Manchmal ändern sich Pläne oder eine Idee entwickelt sich nicht in etwas Handfestes. Manchmal sind wir uns auch beim Zeitrahmen noch nicht sicher, wollen keine falschen Erwartungen bezüglich der Größe eines Updates wecken oder enttäuschte Erwartungen auslösen.

Gleichzeitig erkennen wir das Verlangen der Community nach wenigstens einigen Informationen an und möchten deshalb im Folgenden einige Aspekte ansprechen.

Zunächst etwas zu neuen Helden. Wir wissen, dass die Community im Herbst jeden Jahres neue Helden erwartet (veröffentlicht gewöhnlich etwa im November). Wir peilen derzeit Ende November für einen neuen Helden an und möchten weitere über das nächste Jahr verteilt veröffentlichen, beginnend im ersten Quartal. In letzter Zeit haben wir auch über unsere allgemeine Entwicklungsstrategie nachgedacht und möchten nun neue Inhalte mehr über das ganze Jahr verteilen, statt den Schwerpunkt bei The International zu setzen. Wir hoffen, dass ein beständiges Hinzukommen neuer Inhalte Spieler stärker einbindet als unser bisheriger Ansatz.

Ein weiterer Bereich, in den wir kürzlich Arbeit investiert haben, ist Spielerverhalten und Toxizität. Manche Änderungen haben wir bereits ohne Patchnotes ins Spiel übernommen, andere sind noch in Entwicklung. Wir haben unsere Systeme zur Smurf-Erkennung verbessert und trennen nun neue Accounts von normalen und neuen Spielern. Smurf-Accounts spielen jetzt sehr viel häufiger nur gegen andere Smurfs, auch wenn eine Gruppe nur einen Smurf enthält. Sie erben jetzt auch alle negativen Verhaltenswertungen ihrer Alternativaccounts, sodass ihr negativer Einfluss im Spiel begrenzt wird. Weitere Verbesserungen sollen dafür sorgen, dass sich neue Accounts schneller ihrem wahren MMW annähern, allerdings sind hier noch nicht alle Möglichkeiten erschöpft. Wir haben hier bereits einige Lösungsansätze, diese befinden sich aktuell aber noch in der Test- bzw. experimentellen Phase.

In den letzten Monaten haben wir außerdem unsere Ausschlussinitiative gegenüber Booster-Accounts mit einer Verbesserung unserer Erkennungssysteme ausgebaut und können einen Bann nun mit größerer Gewissheit verhängen. In den letzten 30 Tagen haben wir über 14000 Accounts gebannt und Mechanismen eingebaut, um in Zukunft kontinuierlich Boosting weiter mit Banns zu bestrafen. Dieser Bereich muss allerdings konstant weiter entwickelt und verbessert werden. Einige fortgeschrittene Erkennungsmethoden sind aber bereits in der frühen/experimentellen Phase.

Was toxisches Verhalten und absichtliches Ruinieren von Spielen angeht, so arbeiten wir an einem ähnlichen Ansatz wie das Overwatch-System von CS:GO. Hierzu haben wir derzeit keine weiteren Informationen, aber diese werden in Kürze folgen. Wir hoffen, dass wir diese Funktion schnellstmöglich ins Spiel integrieren können.

Zu guter Letzt haben wir die Engine etwas weiterentwickelt und so die Leistung mit Multikernprozessoren moderat verbessert. Es stehen noch einige Tests aus, um Bugs zu vermeiden, aber wir planen für nächste Woche eine Veröffentlichung. Wegen der nötigen Änderungen am Code könnte der Tag des Updates allerdings etwas … gruselig werden.


TI 10 – Arkana-Abstimmungsergebnis

Heute endet die Schlachtenpass-Saison zu The International 10. Wir danken allen für ihre Teilnahme. Obgleich dieses Jahr am Ende kein Team die Ägis stolz emporheben konnte, hoffen wir alle hier bei Valve, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben. Wir freuen uns, alle bei TI10 wiederzusehen.

Nun, da die Saison zu Ende ist, können wir auch endlich das Ergebnis der Arkana-Abstimmung 2020 verkünden. Dieses Jahr hat die Community Millionen von Stimmen für zwei der lilasten Helden des Dota-2-Kaders abgegeben: Faceless Void und Spectre. Mit einem Vorsprung von 27.475.258 zu 24.948.538 Stimmen geht der Sieg an: Spectre. Das Team nimmt sich nun der Aufgabe an, ein Arkana zu entwerfen, das Mercurial, dem Schemen angemessen ist und ihre dunkle Energie in bisher unbekannten Formen kanalisiert. Wie wird sie ihre Opfer quälen? Auf welche Art und Weise wird ihre Refraktion ihre Gegner brechen? In welchen tödlichen Farben wird sie glühen, wenn sie ihr Ziel mit ihrem Spektralen Dolch anvisiert? Ja, natürlich in Lila, aber in welcher SCHATTIERUNG von Lila? Nicht verzagen, sehr geehrte Lavendelliebhaber, Pflaumenphilantropen und Violettvorzieher. Gedulden Sie sich und alle (oder vielleicht doch nur ein paar) dieser Fragen werden beantwortet.

Des Weiteren gibt es nächste Woche neue Informationen zu Dota Plus. Unter anderem Updates zu Gilden, einer neuen Dota-Plus-Saison und einem neuen Mechanismus zum Zurücksetzen der MMW.


Immortal-Schatz III

Immortal-Schatz III ist jetzt verfügbar, mit neuen Gegenständen für Pugna, Clockwerk, Oracle, Treant, Gyrocopter und Lich.

Mit jedem geöffneten Schatz erhöht sich außerdem Ihre Chance, ein seltenes Paket mit 50 Schlachtenpassleveln, eine sehr seltene goldene Version des Pugna-Gegenstands oder ultraseltene Flügel für Phoenix zu erhalten. Und wie immer finden Sie mit ganz viel Glück vielleicht sogar ein Emblem der Göttlichkeit.

Der Schlachtenpass wird für weitere 3 Wochen, bis zum 9. Oktober, verlängert und auch der Gewinner der Arkana-Abstimmung wird erst dann enthüllt (Tipp: der betreffende Held ist lila, Nahkämpfer, Carry und kommt schnell von A nach B). Während dieser finalen Phase können alle Schlachtenpassbesitzer je zwei Pakete zu je 60 Leveln mit einem 30%-igen Rabatt erwerben.

Sie können alle neuen Gegenstände und Effekte dieses Schatzes auf der Website des Schlachtenpasses bewundern.


Kompass des aufziehenden Sturmes – Windranger-Arkana

Noch nicht einmal Lyralei selbst versteht die Tiefe ihrer Verbindung mit dem Wächterwind. Ohne das Wissen ihrer Ahnen oder Erinnerungen an ihre frühen Tage konnte sie nur im Flüstern der sonnenbefleckten Bäume nach Wahrheit suchen – oder in den heulenden Stürmen, die sogar das Licht des Tages in Schach zu halten vermögen. Doch je älter sie wurde, desto stärker wurde auch ihre Verbindung mit dem Wächterwind und die Frage nach ihrer Herkunft nagte mehr und mehr. Entfesseln Sie die Kraft des Windes mit dem neuen Arkanapaket „Kompass des aufziehenden Sturmes“, exklusiv verfügbar im Schlachtenpass zu The International.

Das Arkanapaket enthält ein neues Modell inklusive neuer Basisgegenstände, neue Animationen, eine angepasste Kanalisierungsleiste, ein Zähler für Focus-Fire-Schaden, Windeffekte für beide Stile, neue Effekte für ihre Fähigkeiten sowie die Immortal-Varianten, neue Todeseffekte für Windranger und von ihr getötete gegnerische Helden sowie über 500 neue exklusive Heldensprüche. Sammeln Sie Schaden auf mit Focus Fire getöteten Zielen, um den alternativen Stil „Reflexionen des Sturms“ freizuschalten.

Weiter Einzelheiten auf der Update-Seite zu Kompass des aufziehenden Sturmes.


Neues zur Profiszene

In der letzten Zeit gab es viele Beschwerden zum aktuellen Status der Wettkampfsaison. Wir sind ebenfalls der Meinung, dass wir mehr tun könnten. In diesem Blog wollen wir das Geschehene Revue passieren lassen, unsere Gedanken und Gründe schildern und das weitere Vorgehen ansprechen.

 

Frühjahr 2020

 

Sobald das ganze Ausmaß der Covid-19-Pandemie klar wurde, gaben wir den Aufschub von The International bekannt und begannen damit, Arenen für diverse Alternativtermine und in diversen Ländern weltweit zu reservieren. Wir recherchierten, wie wir The International in verschiedenen Verläufen der Pandemie ausrichten könnten, in der Hoffnung, das Turnier sobald wie möglich starten zu können. Da die Frühjahrsevents der Wettkampfsaison ausfallen mussten, nahmen wir Kontakt zu den Organisatoren auf, um das weitere Vorgehen abzustimmen. Einige der Organisatoren äußerten dabei den Wunsch, unabhängige Events auszurichten, um die Zeit von März bis Ende des Sommers zu überbrücken.

 

Sommer 2020

 

Bis zur Mitte des Sommers verschärfte sich der Verlauf der Pandemie noch einmal deutlich und wir waren sehr besorgt, was das für die weiteren Events der Wettkampfsaison und The International bedeuten würde. Die globale Situation machte überregionale Turniere nahezu unmöglich und wir sahen weltweit diverse Vorfälle, in denen eigentlich qualifizierte Teams wegen plötzlicher Reisebeschränkungen und sonstiger Komplikationen ausgeschlossen werden mussten. Wir gingen bereits davon aus, dass Veranstaltungen mit Publikum wohl nicht möglich sein würden, wollten aber trotzdem sicherstellen, bei überregionalen Turnieren alle teilnehmenden Teams an einem Ort versammeln zu können. Für uns war das ein sehr wichtiger Aspekt der Vergabe von Wettkampfpunkten für The International. Wir waren uns auch sehr unsicher, wann The International selbst stattfinden könnte. Der dafür nötige lange Vorlauf und die sich immer schneller ausbreitende Infektion erschwerten die Abschätzung einer realistischen Zeitspanne zunehmend. Ein Loslösen der Dota-Wettkampfsaison vom ultimativen Ziel einer Teilnahme an The International fühlte sich falsch an. Dazu wäre es außerdem notwendig, dass Wettkampfpunkte nach bestimmten Kriterien auch wieder verfallen können – was an sich nichts Schlechtes ist, aber so ein System potenziell mitten in der Saison einzuführen hat einige Nachteile. Zudem hatten uns einige Organisatoren mitgeteilt, dass sie sich entweder Sorgen um die Qualität der Übertragung machten oder allgemein nicht bereit wären, Events während der Herbstsaison auszurichten. Obwohl weder überregionale Wettkämpfe noch die relative Nähe zu The International absolute Bedingungen sind, fanden wir doch, dass ein Pausieren der Wettkampfsaison sowohl ihrer Funktion im Bezug auf The International als auch der Gesamtqualität der Turniere gerechter werden würde. Also war uns Plan, die kommenden Monate für andere Ligen und Events offen und verfügbar zu halten. Unser Ansatz war schon immer, auch unabhängige Turniere zu tolerieren (obwohl sich unsere Prioritäten im Laufe der Jahre durchaus verschoben, weil Spieler und Fans sich einen geordneteren Vorlauf von The International wünschten). Unsere Hoffnung war, dass wir so die Beziehung der Wettkampfsaison zu The International aufrechterhalten und gleichzeitig unabhängigen Events Platz einräumen könnten, wobei Fans über den Herbst immer noch aufregende Spiele geboten werden würden.

 

Was kommt

 

Unmittelbar nach der Bekanntgabe, dass die Wettkampfsaison derzeit nicht wie geplant weiterlaufen würde, bekamen wir sehr viel negatives Feedback von Fans. Viele der genannten Punkte halten wir für berechtigte Kritik, besonders weil wir unsere Absichten und mögliche Zukunftsszenarien nicht klar kommuniziert hatten.

In der kommenden Saison werden mindestens vier unabhängige Events und Ligen in der EU/GUS-Region und drei in China stattfinden. Einige weitere befinden sich derzeit in der Planungsphase und stehen noch nicht fest. Allerdings wird es weltweit immer noch viele Teams, Kommentatoren, Organisatoren und Fans geben, die beim derzeit absehbaren Verlauf nicht voll auf ihre Kosten kommen werden. Wir übernehmen hierfür die Verantwortung, da wir nicht aktiv genug an einer Lösung gearbeitet und zu wenig Unterstützung geleistet haben.

Wir befinden uns derzeit in Kontakt mit diversen weiteren Turnierveranstaltern und möchten durch finanzielle und anderweitige Unterstützung das Angebot bis zum Jahresende erhöhen. Wir erwarten, dass diese Events im verbleibenden Verlauf der Saison nach und nach angekündigt werden, sobald sie die vorläufige Planungsphase verlassen.

Weiteres Feedback von Spielern und Fans war der Wunsch nach konkreteren Aussagen zu möglichen Daten für die Wiederaufnahme der Wettkampfsaison und The International. Derzeit gehen wir davon aus, dass die Wettkampfsaison im Januar oder Februar 2021 starten kann. Wir hoffen, dass bis zum Abschluss der ersten Ligaphase die weltweiten Reisebeschränkungen berechenbarer sind, sodass Majors und überregionale Turniere stattfinden können. Wir gehen außerdem davon aus, dass das wahrscheinlichste Szenario für The International der August 2021 in Stockholm sein wird. Weitere Länder sind als Ausweichlösung geplant, aber wir sind uns der Enttäuschung bewusst, die eine Verlegung ohne signifikanten Zeitgewinn zur Folge hätte.

 

DotaTV und Streams

 

Wir sind uns auch der Meinungen und Bedenken hinsichtlich der DotaTV-Übertragungsrechte bewusst. Dieses Thema haben wir bereits einmal offen diskutiert und nach dem Sammeln weiterer Daten hat sich unsere Meinung etwas geändert. Im Grundsatz glauben wir immer noch, dass es für Fans und die Szene insgesamt positiv ist, wenn Streamer aus der Community ein Turnier mit eigenem Kommentar begleiten. Wir glauben auch, dass diese Turniere über lange Sicht von der dadurch generierten zusätzlichen Reichweite profitieren. Allerdings ist es auch richtig, dass dieses Verhalten unmittelbar die Einnahmen der Organisatoren schmälert, weil es eine effektive Monetarisierung der Veranstaltung erschwert. Ab dem 15. September wird die Dota-Lizenz deshalb um folgendes ergänzt: Organisatoren von Dota-2-Turnieren können Streamern aus der Community zumutbare und einfach umzusetzende, nicht monetäre Auflagen machen, etwa die Darstellung der Sponsoren des Organisators in ihren Streams oder der Einbau einer leichten Verzögerung. Streamer können DotaTV-Übertragungen nur dann für ihre Streams verwenden, wenn sie diesen Bedingungen zustimmen. Wir glauben, das dies Streamern aus der Community mehr Sicherheit und Vertrauen gibt, Turnierspiele ohne großen Aufruhr kommentieren zu können, während gleichzeitig einige der Kerninteressen von Turnierveranstaltern gewahrt werden. Um möglichen kurzfristigen Problemen aus dem Weg zu gehen, empfehlen wir Kommentatoren mit geplantem eigenem Stream, sich rechtzeitig mit dem Veranstalter in Verbindung zu setzen und die Erfüllung der Auflagen sicherzustellen. Turnierveranstalter und relevante Parteien können sich bei Fragen gerne über [email protected] an uns wenden.